Der Tod des sterblichen Gottes – Aufstieg und Fall des Nationalstaats

Vertonung von Ernst Lohoffs Essay Der Tod des sterblichen Gottes. Skizze über Aufstieg und Fall des Nationalstaats (1997).

Sendereihe: Sachzwang FM

Mitwirkende:
Moderation und Sprecher: Dr. Indoktrinator
Autor: Ernst Lohoff (Gruppe „Krisis“)

Links zum Beitrag: Beschreibung auf FRN, Text auf der „Krisis“-Website

Audiocharakteristika: mp3, mono, 40 KBit/s

Download
Via Audioarchiv in einem Stück
Via MF in einem Stück oder in dreien: Teil 1, Teil 2, Teil 3 (insgesamt 34 MB, 2h)

Abstract:

Die neuere historisierende Kritik an der Nation, die nationale Identität als ein modernes Phänomen entlarvt hat, setzt der Autor weitgehend voraus. Er versucht in seinem Gang durch die Durchsetzungsgeschichte des Nationalstaats klarzulegen, welchem historischen Bedingungszusammenhang dieses Realkonstrukt in den letzten zweieinhalb Jahrhunderten seine Wirksamkeit verdankte. Dabei bleibt er bei der Frage nach den Voraussetzungen für den globalen Siegeszug des nationalstaatlichen Modells aber nicht stehen, sondern macht den nächsten logischen Schritt und untersucht die heute aufscheinenden historischen Grenzen des Nationalstaats. Damit kehrt er zum anti-ontologischen Ausgangspunkt zurück, der aufgehoben ist in der Analyse des realen Zerfallsprozesses der nationalstaatlichen Ordnung.

(Aus: Editorial Krisis 19)

Tags: , , , , ,
  • Twitter
  • Facebook
  • del.icio.us

0 Antworten auf “Der Tod des sterblichen Gottes – Aufstieg und Fall des Nationalstaats”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht × eins =