Zur Spezifik des deutschen Nationalismus heute. Dokumentation einer zu selten geführten Kontroverse

Das Hamburger FSK hat sich im „Supergedenk- und Jubiläumsjahr“ 2009 zwei (Sende-)Stunden Zeit genommen, um mit Mitgliedern unterschiedlicher linker Gruppen, wenn nicht zu klären, so doch wenigstens einmal zu diskutieren, wie Deutschland und sein Nationalismus heute zu kritisieren sind. Ausgangspunkt und durchgehend auch Gegenstand der Diskussion ist ein Demonstrationsaufruf der Berliner Gruppe Theorie.Organisation.Praxis. Hauptstreitpunkt ist die Postfaschismusthese bzw. die Frage, welchen Stellenwert Antisemitismus und völkisch-rassistisches Denken, der Nationalsozialismus und die Massenvernichtung der europäischen Jüdinnen und Juden durch Nazideutschland für die heutige ideologische Konstitution des deutschen Nationalismus und seiner Anhänger_innen (noch) haben.
Es diskutieren Mitglieder des Bündnisses gegen deutsche Einheit und der Gruppen T.O.P. Berlin, Never Going Home und Naturfreundejugend Berlin.

Zum Thema möglicherweise (ideologiekritisch) interessant und anschaulich: »Zukunft Denkmal. In Berlin boomt die Erinnerungskultur«, ein knapp halbstündiger SWR-Beitrag zur Vielzahl von bereits errichteten oder geplanten Gedenk- und Erinnerungsstätten in Berlin (mp3, 25 MB).

Download:
FRN: Teil 1, Teil 2 (mp3, stereo, 128 kBit/s -> 103 MB)
Mediafire: In einem Stück (mp3, mono, 48 kBit/s -> 38,7 MB)
(1:52 h)

Tags: , , , , , , , , , ,
  • Twitter
  • Facebook
  • del.icio.us

5 Antworten auf “Zur Spezifik des deutschen Nationalismus heute. Dokumentation einer zu selten geführten Kontroverse”


  1. 1 who cares? 27. Oktober 2009 um 0:48 Uhr

    vom bündnis still not lovin‘ germany diskutiert niemand mit…

  2. 2 corax 06. November 2009 um 12:30 Uhr

    Gespräch mit TOP Berlin, die auf Vorwürfe aus der Leipziger „Still not lovin´“ Kampagne antworten.

  1. 1 Jossi Schwarz « mimikry Pingback am 05. November 2009 um 17:03 Uhr
  2. 2 Deutschland und die Herrschaft der falschen Freiheit « Audioarchiv Pingback am 29. Dezember 2009 um 21:26 Uhr
  3. 3 black red gold delusion (03) « Im Kopf Lokalisation Pingback am 13. April 2010 um 15:03 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − = zwei