Die Notwendigkeit und die Fallen zeitgenössischer Religionskritik

Der Wiener Publizist Robert Misik referierte im Februar 2010 beim Rosa Luxemburg Club an der Uni Hamburg über aktuelle Religionskritik. Leider ist sein Vortrag ziemlich redundant und verbleibt argumentativ überwiegend auf einer ethisch-politischen Ebene. (50 Minuten)

Download: mp3 via MF (17 MB), mp3 via FRN (23 MB)

Tags: , , ,
  • Twitter
  • Facebook
  • del.icio.us

2 Antworten auf “Die Notwendigkeit und die Fallen zeitgenössischer Religionskritik”


  1. 1 argolis 11. März 2010 um 15:24 Uhr

    Leider ist sein Vortrag ziemlich redundant und verbleibt argumentativ überwiegend auf einer ethisch-politischen Ebene.

    Ist das nicht immer so bei Misik?

  2. 2 ludmilla 16. März 2010 um 1:21 Uhr

    boah, misik. blablabla

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ zwei = acht