Perversion einer Utopie

Deutschlandfunk Essay und Diskurs hat mal wieder eine interessante Reihe gesendet.

  1. Der sowjetische „Neue Mensch“

    Das Heilsziel eines „Neuen Menschen“ ist den Diktaturen des 20. Jahrhunderts gemein. Es hat religiöse Wurzeln und zeitigt totalitäre Konsequenzen. Im ersten Teil der Reihe befasst sich Albrecht Betz mit der stalinistischen Sowjetunion und ihrer Utopie, deren wichtigster geistiger Wegbereiter Karl Marx war.

    Download

  2. Der „Neue Mensch“ im Italo-Faschismus

    Der zweite Teil der Reihe hat den Italo-Faschismus zum Thema. Es geht um die inhumane Obsession eines elitären Übermenschen unter der Herrschaft Mussolinis. Das Ziel war eine Regeneration Italiens.

    Download

  3. Der „Neue Mensch“ im Nationalsozialismus

    „Flink wie Windhunde, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl“ wollte Hitler seine Jugend haben. In Leni Riefenstahls Filmen wurden das hellenistische Körperideal und jenes des martialisch nordischen Helden propagiert. Die Juden wurden zum Feind der „Herrenrasse“ erklärt.

    Download

Je ca. 13 MB, 29 Minuten.

Backup via MF.

Tags: , , , , ,
  • Twitter
  • Facebook
  • del.icio.us

0 Antworten auf “Perversion einer Utopie”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei + fünf =