Zwischenbemerkung

Zugegebenermaßen ist es etwas ruhig geworden um das Audioarchiv. Sammelbeiträge erscheinen hier nur noch in spärlichen Abständen und – was die Klickzahlen angeht – scheint TheNokturnalTimes inzwischen die größere Relevanz zu haben. Der Grund dafür ist zum einen – es lässt sich leicht denken – die Lohnarbeit, die den Redaktionsmitgliedern auch die Zeit zum archivieren raubt. Zum anderen hat ein Teil der Audioarchiv-Redaktion seine Aktivitäten vermehrt ins Feld der freien Radios verlagert – radio kills the blogsport-star… Die Praxis des Audioarchivs wird sich dementsprechend ändern. Es kann nicht mehr darum gehen mit Anspruch auf annähernde Vollständigkeit linksradikale Theorie-Vorträge zu dokumentieren und zu archivieren. Dazu besteht – im Gegensatz zu den Anfangstagen das Audioarchivs – vielleicht auch nicht mehr die Notwendigkeit: Das Material findet seinen Weg an die digitale Öffentlichkeit. Vielmehr wollen wir diesen Blog nutzen, um auf Audio-Material hinzuweisen, das unseres Erachtens aus den übrigen Veröffentlichungen besonders hervorsticht. Teilweise wird es auch einfach Material sein, an dessen Entstehung wir selbst mitgewirkt haben. Vielleicht gibt es dann im Laufe der Zeit auch wieder Veröffentlichungen in kürzeren Abständen. Bis dahin bleibt das Audioarchiv als ein umfangreiches Archiv bestehen.

No Tags
  • Twitter
  • Facebook
  • del.icio.us

5 Antworten auf “Zwischenbemerkung”


  1. 1 rosa 21. Dezember 2017 um 23:49 Uhr

    schön, dass es weitergeht.

  2. 2 Ben 01. Januar 2018 um 18:31 Uhr

    Von mir ein großes Danke schön!

  3. 3 opadomarsu 11. Februar 2018 um 14:32 Uhr

    danke

  4. 4 Éliphas 16. Februar 2018 um 12:27 Uhr

    Jede Verbreitung von Vorträgen, die eine vernünftige Welt verlangen, ist relevant. Die Aufrufzahlen sind nicht hoch genug, weder bei den einen noch bei den anderen. Deshalb hoffe ich sehr, dass ihr wieder aktiver seid, denn die Zustände erzwingen das geradezu.

  5. 5 Jana 31. Mai 2018 um 1:13 Uhr

    Danke für euer Engagement.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei + = sechs